Die Hölle existiert - wirklich!


Mit dieser Aussage möchten wir Dir und anderen Menschen keine Angst machen, sondern Dich und alle anderen warnen. Die Hölle existiert. Es gibt sie wirklich. Höre nicht auf das, was andere Menschen dir weiß machen wollen, sondern schenke dem lebendigen Wort Gottes, der Bibel, deinen Glauben. Gott hat den Menschen selbst mehrmals gesagt, dass es die Hölle gibt - es gibt schließlich auch einen Himmel. Alles Gute hat auch einen negativen Gegenpol. Die Hölle wurde ursprünglich aber nicht für Menschen gemacht. Die Hölle hatte Gott kreiert, um die gefallenen Engel, die Dämonen, die gegen Gott zusammen mit Satan (Lucifer) im Himmel gegen ihn rebellierten, für immer einzusperren und vom 3. Himmel, in dem sich Gottes Thron befindet, fern zu halten. Jedoch haben es sich der Satan und seine Dämonen zum Hobby gemacht, Menschen so weit in die Sünde zu führen, dass diese nach ihrem Tod - insofern sie nicht Buße tun und ihr Leben Jesus Christus übergeben - in der Hölle landen. Denn wer Gottes Gebote nicht hält, entfernt sich selbst von ihm und kann nicht in den Himmel aufgenommen werden.

  

Viele Menschen haben aber leider ein sehr falsches Bild von der Hölle. Die Hölle ist kein  Ort, an dem Satan auf einem Thron sitzt und Menschen quält. Die Hölle ist ebenfalls ein Ort, in dem Satan selbst bestraft werden wird. Lasse Dich da auf keinen Fall irreführen! Die Hölle ist für all diejenigen, die Gott ablehnen, ihm lästern, ihn verwerfen und ihm nicht gehorchen. 


Das Wort "Hölle" kommt insgesamt ca. 54 Mal in der Bibel vor. Jesus und die Apostel warnten uns davor, dass wer Gott ablehnt, ihn lästert, dem Baal dient etc. die Ewigkeit getrennt von Gott in der Hölle verbringen muss. Die Bibel sagt, dass jeder Mensch ein Sünder ist, da wir aus einer sündhaften Natur geboren sind. Durch die Sünde von Adam und Eva wird jeder Mensch als Sünder geboren und verdient die ewige Höllenqual. Vor einem heiligen Gott kann kein Mensch dieser Welt bestehen. Doch Jesus kam und starb am Kreuz und stand 3 Tage später von den Toten auf, damit wir, obwohl wir Sünder sind, die Strafe Gottes nicht ertragen müssen, sondern die Möglichkeit haben, die Ewigkeit mit unserem Vater im Himmel zu verbringen. Jesus hatte nichts einfach umsonst und zum Spaß erwähnt. Alles was er sagte hatte immer einen sehr guten Grund.


Die meisten Menschen glauben heutzutage nicht an die Hölle oder eine ewige Strafe nach dem Tod. Viele Menschen denken auch, dass sie in den Himmel kommen, weil "sie ein guter Mensch sind". Doch die Bibel ist sehr deutlich dabei und sagt, dass keiner auf dieser Welt gut ist und das keiner es verdient hat in den Himmel zu kommen und keiner es jemals durch irgendwelche Werke schaffen wird, in den Himmel zu kommen. Die einzige Möglichkeit, der Hölle und einer ewigen Strafe und Trennung von Gott zu entgehen ist es, Jesus Opfer am Kreuz anzunehmen, sich zu bekehren, Buße zu tun und sein Leben Jesus anzuvertrauen.


Dies mag für manche klingen, wie eine Art Erpressung, doch das ist nur gerecht. Wir leben in einer Welt, geschaffen von einem mächtigen Gott, der auch uns geschaffen hat und wir haben so ziemlich jedes seiner Gesetze gebrochen. Wenn wir in unserem Dasein ein Gesetz brechen, so müssen wir auch hier in der Welt die Konsequenzen dafür tragen. Wie viel schlimmer ist es also, wenn man die Gesetze eines heiligen und allmächtigen Gottes bricht?

 

Zudem sollte man nie vergessen, dass Gott ein gerechter Gott, der in all seinen Attributen perfekt ist, und darüber hinaus ein liebender und gütiger Gott ist. Er verzeiht jedem, der zu ihm kommt und bereut. Er gibt jedem eine zweite Chance. Er kennt die Herzen der Menschen und er weiß, wer es aufrichtig meint und wer nicht. So real, wie Jesus hier bei uns auf der Erde war, um als Lamm Gottes geopfert zu werden, so real ist auch der Himmel und die Hölle.